Monthly Archives

Juli 2019

Brennpunkt Alpines Bauen

By | Termine

Mittwoch
02. Oktober 2019
08:30 Uhr Beginn

Fachhochschule Salzburg
Urstein Süd 1
5412 Puch

Weitere Infos +
Programm
zum Downloaden

Das 6. grenzüberschreitende Fachsymposium widmet sich diesmal dem Thema Lowtech. Hocheffiziente Gebäude werden mit einfachen, aber sehr dauerhaften und ressourcenschonenden regionalen baulichen Komponenten im Sinne der Bedürfnisse der Bewohner möglich. Sichern Sie sich das aktuelle Wissen aus der Forschung, holen Sie sich Anregungen aus der Praxis und diskutieren Sie mit Kolleginnen und Kollegen vom Fach!

Programm

Der Themenslot Alpine Baukultur widmet sich dem (Lowtech-)Holzbau. Es werden Projekte präsentiert, bei denen die Grundsätze Einfachheit oder Autarkie vorbildlich umgesetzt wurden. Für die Nachhaltigkeitsforschung bietet beispielsweise der Funktionstyp hochalpine Schutzhütte vielerlei Ansatzpunkte im Hinblick auf die Umsetzbarkeit der LowtechPrinzipien.

Auch Details der Konstruktion im Holzbau werden thematisiert. Der Erfahrungsbericht des Bauingenieurs über den Prozess des Tragwerkens zeigt auf, wie durch den sorgfältigen Umgang mit Konstruktionsdetails als wesentliches Element der Tragwerksplanung die Erfüllung hoher gestalterischer Ansprüche im Holzbau gelingen kann – schnörkellos und unaufdringlich.

Es erwarten Sie spannende und informative Vorträge rund ums Thema Lowtech. Nutzen Sie die Gelegenheit zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung

Innovations- und Technologietransfer
Salzburg GmbH
E:  info@itg-salzburg.at
W: www.itg-salzburg.at

>> zur Online Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei

Kooperationspartner Netzwerk Alpines Bauen

Das Fachsymposium wird im Rahmen des Projekts Alpines Bauen – Low Tech gefördert.

Blick hinter die Kulissen

By | Neuigkeiten

Unter dem Motto „Blick hinter die Kulissen“ öffneten sich für unsere Exkursions-TeilnehmerInnen am Donnerstag, dem 05. September 2019 die Pforten der Salzburger Residenz und des Chiemseehofes. Mag. Andrea Rosenberger-Großschädl führte die Exkursion zu Salzburgs Baugeschichte & aktuellen Sanierungen und bereicherte durch interessante Einblicke in die Welt der Kunstgeschichte.

Umgeben von bisher kaum wahrgenommenen Innenhöfen erstreckt sich die barocke Alte Residenz. Zu Zeiten der Fürsterzbischöfe diente die Residenz als Regierungssitz der Salzburger Machtinhaber. Heute werden die Räumlichkeiten der Residenz für Veranstaltungen genutzt und als Museum geöffnet. Doch weisen nach wie vor bewusst erhaltene Details der Baukonstruktion und Skulpturen auf das Herrschen und die Machtdemonstration der Erzbischöfe hin.

Die Dietrichsruh erinnert mit der stehenden Herkules Skulptur, platziert in einer Grotte und verziert mit Mosaik- und Stuckarbeiten, an den einst prachtvollen Renaissancegarten. Eine Führung durch das Dachgeschoss zeigte das gut erhaltene hölzerne Grabendach der Residenz. Weiter ging es auf unserer Tour durch die Sala Terrena, zum Residenzplatz mit dem Residenzbrunnen, der kürzlich generalsaniert wurde. Ein Blick ins Innere der Neuen Residenz eröffnete mit dem Salzburg Museum einen Blick auf Salzburgs Geschichte. Die Räumlichkeiten wurden vor einigen Jahren noch von der Polizeidirektion genutzt und im Zuge der Umsiedelung renoviert.

Abschließend lud unsere Tour zur Besichtigung des Salzburger Landtags. Mit Ende des Bistums im 19. Jahrhundert siedelte die Landesregierung an den Chiemseehof. Dieser wurde im Laufe der Jahre mehrfach renoviert, zuletzt hat man den Innenhof sowie den angrenzenden Landtagstrakt saniert und barrierefrei gestaltet. Hier wurden wir von Dr. Richard Voithofer (Landtagsdirektion) willkommen geheißen. Der neue Landtagssaal besticht durch seine Schlichtheit. Die Kombination von bewusst erhaltenen Wappen, sowie neuen Inspirationen verleiht ihm das gewisse Extra. Erzählungen aus dem Alltag im Landtagstrakt rundeten das Programm ab. Am Ende der Führung fand sich noch eine kleine Runde zur gemütlichen Nachbesprechung ein.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. AGB | AGB

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück