All Posts By

Katharina Springl

Wir sind erreichbar

By | Neuigkeiten

Maßnahmen von proHolz und Holzcluster Salzburg:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Aufgrund der aktuellen Situation der Corona Pandemie, haben die Büros von proHolz und Holzcluster Salzburg derzeit auf Homeoffice-Betrieb umgestellt. Wir sind natürlich weiterhin zu den normalen Geschäftszeiten für Sie telefonisch (Mobiltelefon) oder per Mail erreichbar. Dieser Link führt Sie zu unsere Kontaktdaten.

Anstehende März/April Veranstaltungen oder Workshops sind vorerst verschoben. Sobald sich neue Termine festlegen lassen, informieren wir Sie gerne.

Unterstützungsmaßnahmen für österreichische Unternehmen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort unter https://www.bmdw.gv.at.

Jetzt gilt es Kräfte zu bündeln und zusammenhalten. Bitte schützen Sie sich und Ihre Nächsten – leisten Sie den Anweisungen und Empfehlungen der Bundesregierung und der Salzburger Landesregierung unbedingt Folge.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Weitere Informationen für Ihr Unternehmen

Lehrlingsstelle: Lehrabschluss- und Meisterprüfung,
Ingenieurzertifizierung, Lehrlingsfragen
Mag. Norbert Hemetsberger, Tel.: +43 662/88 88-372

Gewerbe und Handwerk:
Mag. Wolfgang Hiegelsperger,
Tel.: +43 662/88 88-275, gewerbe@wks.at

Mehr Info

Zwischen Handwerk & Industrie

By | Termine

Dienstag
06. Oktober 2020
13:00 -16:00 Uhr

TH Rosenheim
Abfahrt SBG 11:00 Uhr
TP: Wyndham Grand Hotel

Link
zur
Anmeldung

Lernexkursion zum „proto_lab“ der Technischen Hochschule Rosenheim

Stetig steigende Anforderungen im Bereich Individualisierung und Digitalisierung erfordern schnelles und flexibles Handeln. Das proto_lab zeigt wie man die alte, starre und zentralistische Unternehmensorganisation und damit viele nicht wertschöpfende Prozesse abschafft. Menschen, Maschinen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren direkt und dezentral miteinander. Das proto_lab dezentralisiert Verantwortungs- und Kompetenzstrukturen und sorgt für eine optimale, systembruchfreie Vernetzung aller Wertschöpfungsteilnehmer, angefangen bei der Idee für ein neues Produkt, über die Entwicklung, Fertigung, Nutzung bis hin zur Wartung.

Nutzen Sie die Lernexkursion um einen Blick auf aktuelle & neue Prozessentwicklungen zu werfen!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

(begrenzte Teilnehmeranzahl, die Teilnahme ist kostenfrei)

Kooperationspartner

Zeit sparen & Kosten senken

By | Termine

VERSCHOBEN - Infos zu neuen Terminen folgen

MI, 18. März 2020 &
MI, 01. April 2020
08:30 – 13:00 Uhr

Holztechnikum Kuchl
Markt 136
5431 Kuchl

Programm &
Fax-Anmeldung
zum Downloaden

Zeit ist Geld! Zeit verschwenden ist Geldvergeudung und schmälert den unternehmerischen Erfolg. Eine straffe Betriebsorganisation lässt sich mit einfachen, gut anwendbaren Werkzeugen umsetzen.

In zwei Halbtagsworkshops werden die Grundstandards eines erfolgreichen Kostenmanagement gemeinsam erarbeitet und praxisnah aufbereitet. Dieser Workshop bietet für die TeilnehmerInnen individuelle Lösungsansätze für Ihren Betrieb. Die Diskussion und der gemeinsame Erfahrungsaustausch kommen bei den Workshop’s nicht zu kurz!

Es ist kein Zufall, dass die Leitbetriebe auch wirtschaftlich erfolgreich sind. Wesentliche Werkzeuge für die Einsparung von Zeit, Kostensteuerung und Ablauforganisation werden in diesen beiden Workshops gelernt und erprobt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Workshop Teil I

Organisation / Kommunikation / Aktionspläne

  • Werkzeuge zum Aufbau der Betriebsorganisation
  • Instrumente zum Absichern (Qualität, Vermeidung)
  • Betriebliches Vorschlagewesen
    (Verbesserungspotentiale)
  • Kommunikationsstandards (zuhören, überzeugen)
  • Führen und Delegieren (Verantwortung, Pläne)

Workshop Teil II

Standardisierung / Budgetierung / Kosten

  • Mehrnutzen durch Standards
    (Aufzeichnung, Umsetzung)
  • Anweisungen, Kontrolle, Qualitätssicherung
  • Erfolgsplanung & Umsetzung (Budgetpläne)
  • Kalkulation, Verkauf, Verwaltung
  • Werkzeuge zur Kostensteuerung & Kontrolle
Anmeldung

bis Mittwoch, 11. März 2020 per
F: +43 6244 30328 – 25 oder
E: post@holzcluster.at

Begrenzte TeilnehmerInnenanzahl
Teilnahmegebühr € 380,-

(inkl. Getränke und Jause im Seminarraum)

Ing. Martin Hiebler 
In mehr als 25 Jahren als Geschäftsführer, 
Unternehmer und Fachmann kennt er die 
Unternehmerlandschaft der Holzwirtschaft aus 
jedem Blickwinkel. 

Wahrheit, Was ist wahr?

By | Neuigkeiten

Selber Denken …

Unsere „Denkwerkstatt“ hatten wir dieses Mal am Dürrnberg im Hotel Kranzbichlhof aufgeschlagen. Schon die Kelten besiedelten diese Region vor 2500 Jahren, dieser Ort hat eine inspirierende Aura zum Denken und Philosophieren. Als Thema hatten wir „Wahrheit“ ausgewählt und vorbereitet.

Die Wahrheit ist zweifellos das Fundament unseres Wissen und Handelns. Ohne sie tappen wir im Dunkeln, vermögen es nicht uns zu orientieren und Stellung zu beziehen. Doch wovon reden wir, wenn wir von der Wahrheit reden? Und ist sie nicht in höchster Gefahr, angesichts von Fake-News, Relativismus und der Herrschaft der Lüge? Schon immer war der Weg zur Wahrheit ein gefährlicher, verspricht sie doch Weisheit, Ruhm und Macht. Es war höchst spannend sich mit der Wahrheit und ihren Fallstricken zu beschäftigen.

Ein spannendes und umfangreiches Thema, das sich noch lange vertiefen lassen würde. Im anschließenden Ausklang der Veranstaltung fand sich noch Zeit um sich im Detail zum Thema Wahrheit auszutauschen. Für den Frühherbst 2020 ist die nächste Denkwerkstatt schon in Vorbereitung, es soll in den Lungau, zur Bergkapelle Kendlbruck in Ramingstein, gehen ….

Fotos der Veranstaltung

Holzbau-Architektur-Reise

By | Termine

NEUER TERMIN : 30. September - 02.Oktober 2020

MI, 01. April 2020
bis
FR, 03. April 2020

Abfahrt 7:00 Uhr Linz HBF
Zustiegsmöglichkeit
in Salzburg

Exkursions-
programm
zum Downloaden

Vorarlberg ist österreichweit bekannt für seine herausragenden Leistungen im Holzbau-Bereich. Deshalb laden wir Sie ein, gemeinsam mit dem Möbel und Holzbau Cluster Oberösterreich (MHC), vom 01. – 03. April an unserer Holzbau-Exkursion ins Ländle teilzunehmen!

Bereits am Weg nach Vorarlberg werden wir interessante Holzbauarchitektur kennenlernen und uns vor Ort bei Architekten, Holzbauern, Tragwerksplanern oder Bauherren über die preisgekrönten Bauwerke informieren. Neben dem Besuch des Werkraums Bregenzerwald erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, das ein breites Spektrum von öffentlichen Bauwerken bis hin zu privaten Wohnhäusern abdeckt. Am Abend erwartet Sie zudem ein kurzweiliges Kamingespräch.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Programm
Anmeldung

bis Freitag, 28. Februar 2020 per
F: +43 6244 30328 – 25 oder
E: post@holzcluster.at

Begrenzte TeilnehmerInnenanzahl,
Jetzt gleich anmelden, ein paar Plätze sind noch frei.

Teilnahmegebühr exkl. MwSt.:

Einzelzimmer:   500,00 €
Doppelzimmer: 450,00 €

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Reiseunterlagen, Vormittagsjause, Mittags-Snack und Süßes, sowie die Übernachtungen im Hotel Germania in Bregenz inkl. Frühstück und Fahrt im komfortablen Reisebus der Firma Wiesinger.

Ideenwettbewerb: Neue Holzwege

By | Neuigkeiten
holzcluster Möbel Wirtschaft
04.02. – 04.04.2020

Innovationen für

die Salzburger Holzwirtschaft

Wohl kaum ein Material ist in unserer Geschichte, Kultur und Wirtschaft im Salzburger Land so stark verwurzelt wie das Holz. Knapp die Hälfte des Bundeslandes ist mit Wald bedeckt und der nachwachsende Rohstoff begleitet uns seit Tausenden von Jahren.

Jetzt gilt es, mit dem „Hoiz“ die Reise in die Zukunft anzutreten – welche Ideen hast du?

Zum Wettbewerb

Preisverleihung & Netzwerktreffen

By | Neuigkeiten

Traditionsgemäß fand vom 6. – 9. Februar 2020 Salzburgs beliebteste Fachmesse für Bauen und Wohnen statt. Bedeutend war auch heuer wieder die starke Präsenz des Bau- und Werkstoffes Holz. Ob Holzbauweisen, Tischlereihandwerk oder Innovationen im Werkstoffbereich Holz, sämtliche Themenbereiche rund um Holz präsentierten sich gesammelt als „Holzwelt“ auf der Messe.

An den vier Messetagen informierten Salzburger Betriebe entlang der Wertschöpfungskette Holz, neben den beiden Landesinnungen Tischler und Holzbau war auch proHolz Salzburg mit kostenloser, firmen- und produktneutraler Fachberatung rund ums Thema Holz vor Ort. Am Freitag 07. Februar 2020 luden die Innungen in Kooperation mit proHolz Salzburg zum allseits beliebten Holz-Stamm-Tisch.

Im Zuge des Branchentreffs fand die Prämierung des „Holz & Design – Nachwuchswettbewerbs“ statt. Der Wettbewerb für Tischler, Designer und Inneneinrichter in Ausbildung richtete sich an die zukünftigen Akteure der Einrichtungs- und Möbelbranche. Als Wettbewerbsauslober hat die Messe bauen + wohnen Salzburg, in Kooperation mit proHolz und Holzcluster Salzburg, sowie der Landesinnung der Tischler, die Schüler aufgefordert ein „Weinmöbel aus Holz“ zu entwerfen, zu produzieren und exklusiv auf der Messe auszustellen. Das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war groß, in der Prozesskette Konzept-Planung-Endmontage-Messepräsentation-Kundengespräche konnte viel Praxiserfahrung gesammelt werden. Insgesamt wurden 8 Exponate auf der Messe präsentiert und von einer fachkundigen Jury prämiert. Dabei zeichneten sich die „Weinmöbel aus Holz“ durch kreative Ideen, moderne Gestaltung, funktionale Highlights und vor allem durch qualitatives Tischlerhandwerk aus!

1. Platz

„Promillo“ von Jakob Huber,
Werkschulheim Felbertal

2. Platz

„Vino Volante“ von Fabian Stranger
& Daniel Wick, HTL-Hallein

3. Platz

„Sideboard-Weinmöbel“ von Lorenz Stern,
Werkschulheim Felbertal

Gutes Betriebsklima inklusive

By | Neuigkeiten

Erfahrungsaustausch und Netzwerken gehört ja zu den Grundaufgaben des Holzclusters. Die Plattform „Frauen in der Holzwirtschaft“ hat sich dabei über die Jahre hinweg besonders gut etabliert und wird aktiv von den Salzburger Holzunternehmerinnen und Unternehmern besucht. Abwechselnd werden Themenbereiche des Leadership Trainings aus dem Unternehmeralltag aufgegriffen und sensibilisiert. Dieses Mal widmete sich unsere Gruppe von 30 Personen dem Thema Konfliktmanagement.

In weihnachtlicher Atmosphäre des Hotel Sacher Salzburg eröffnete Mediatorin Claudia Pichler ihren Impulsvortrag.  Die Entstehung von Konflikten im Arbeitsumfeld können viele Ursachen haben bzw. sich auf unterschiedlichen Ebenen/Beziehungen abspielen. Konflikte unter Mitarbeiter, mit Kunden, zwischen Chef und Mitarbeiter – um einige zu erwähnen. „Je früher man erste Anzeichen von möglichen Konflikten erkennt, desto einfacher lassen sie sich vermeiden“, so Pichler. Als UnternehmerIn übernimmt man hierbei die Rolle des Kit & Klebstoffes, um ein stabiles Miteinander zu gewährleisten. Ein wichtiger Grundsatz dabei: Offene Gesprächskultur. Alle Probleme werden bzw. müssen ernst genommen, ein gemeinsamer Lösungsweg wobei keiner der Beteiligten einen „Gesichtsverlust“ bekommt steht an erster Stelle.

Zum Abschluss des Vortrags wurde auch auf das Thema „Mobbing“ eingegangen. Nicht selten kommt Mobbing in Firmen vor und schadet dem Betriebsklima. Das große Problem dabei, oft sitzt man als Unternehmer an der langen Leitung, sprich man erfährt erst davon wenn es schon zu schwerwiegenderen Vorfällen gekommen ist. Es empfiehlt sich hierbei ein „offenes Ohr“ für das Firmengeschehen zu haben und möglichen Anzeichen neutral auf den Grund zu gehen. Unbedingt  Einzelgespräche mit den beteiligten Personen durchführen und das Prinzip der W-Fragen als Leitfaden zur Informationssammlung heranziehen. Bei extremeren Fällen kann es auch von Vorteil sein, externe Personen zur Konfliktlösung heranzuziehen, um die Gesamtsituation unvoreingenommen wahrzunehmen.

Ein spannendes und umfangreiches Thema, das sich noch lange vertiefen lassen würde. Im anschließenden Ausklang der Veranstaltung fand sich noch Zeit um sich im Detail zum Thema auszutauschen!

Bauphysik im Holzbau

By | Neuigkeiten

 28. – 29. Februar 2020
06. & 13. März 2020

FH Salzburg, 5431 Kuchl
Isocell, 5202 Neumarkt

Anmeldeformular
zum Downloaden

Rationalisierung und Digitalisierung tragen zur stetigen Weiterentwicklung im Holzbau bei. Es stellt sich die Herausforderung FacharbeiterInnen und MitarbeiterInnen in Punkto Aus- und Weiterbildung „fit“ zu halten.

Basierend auf dem vom Land Salzburg geförderten Forschungsprojekt BEST of HOLZBAU, wurde ein innovatives und modulares Weiterbildungssystem für gewerbliche Zimmereibetriebe in Salzburg entwickelt. Das Aus- und Weiterbildungscurriculum gilt als Ergänzung zu vorhandenen Ausbildungsangeboten und ist im Interesse der Salzburger Holzbau- und Zimmereibetriebe erstellt worden:

Kursinhalte

Bauphysik

> Wärmeschutz
> Schallschutz
> Brandschutz
> Feuchteschutz

Mehr Info

Die bauphysikalischen Ansprüche an Gebäudehüllen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Sowohl für Planer als auch für Ausführende gilt es die Anforderungen zu verstehen und nachhaltig umzusetzen.

Die Kursteilnehmer lernen und vertiefen die wichtigsten bauphysikalischen und normativen Grundlagen und lernen dieses Wissen in der Praxis anzuwenden und über praxisrelevante Checklisten die Ausführungsqualität zu prüfen.

Anmeldung
Landesinnung Holzbau 
Julius Raab Platz 1, 
5020 Salzburg 

T: +43 662-8888-270 
F: +43 662-8888-960270 
E: holzbau@wks.at

[Begrenzte Teilnehmeranzahl, 
Kostenfrei für WKS Innungsmitgliedsbetriebe]

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. AGB | AGB

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück