Skip to main content

Die Mozartstadt Salzburg hat viele baukulturelle „Juwelen“ zu bieten, seit 1996 ist die historische Altstadt Teil des Weltkulturerbe der UNESCO. In Kooperation und Zusammenarbeit mit dem Referat Altstadterhaltung, Frau DI Silvia Irnleitner, konnten wir Einblicke in drei spannende Objekte erleben

Viele Überraschungen bot ein Rundgang im Franziskanerkloster und die Besichtigung der umfangreichen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen von 2020 bis Status heute. Pater Oliver Ruggenthaler & Arch. DI Johannes Wiesflecker aus Tirol erzählten von den Ereignissen und Diskussion, welche ein so großes Projekt beherbergt. Der „Höhepunkt“ war die Besichtigung des barocken Domturmes samt Dachkonstruktion. Dombaumeister Hermann Aigner & Stadtbaumeister Wilfried Huemer sowie Holzbaumeister Manfred Hirschbichler führten uns an die Spitzen des Dom’s, der Blick über die Altstadt war sehr beeindruckend. Den Abschluss bildete die Besichtigung des laufenden Umbaus, Haus Rainerstraße 4 / Faberhäuser, zu einem Hotel. Das überraschend aufgefundenen historischen Vestibüls ist ein baukultureller Glückstreffen und einmalig für Salzburg.

FOTOS DER EXKURSION

Author Katharina Springl

More posts by Katharina Springl