Skip to main content

HOLZ-SOMMERFEST | 29. Juni 2022 | Kavalierhaus

Lange Zeit mussten wir coronabedingt auf den klassischen Branchentreff der Salzburger Forst- & Holzwirtschaft verzichten. Der Sommerbeginn bietet sich idealerweise an, um endlich wieder den Austausch zu pflegen. So trafen sich am 29. Juni 2022 beim HOLZ-Sommerfest, von Holzcluster und proHolz Salzburg, viele Unternehmer*innen, Politiker, Interessensvertreter und Personen entlang der gesamten Wertschöpfungskette Forst & Holz im Kavalierhaus Klessheim. Im Vordergrund des Abends stand der Netzwerkaustausch der Salzburger Holzbranche!

Salzburgs holzverarbeitendes Gewerbe und die Holzindustrie sind nach dem Tourismus der zweitgrößte Wirtschaftszweig im Lande. Mit 1.200 Betrieben und 8.000 Waldbesitzern ermöglicht die Wertschöpfungskette Holz im Land Salzburg insgesamt 23.000 Arbeitsplätze. Das entspricht einem Anteil von 8 % aller Beschäftigten in Salzburg. Die Bruttowertschöpfung der Branche Forst und Holz beträgt rund 1,6 Milliarden Euro pro Jahr. Jahrelange Vernetzungsarbeit hat die Branche zu einem Stärkefeld zusammenwachsen lassen. Der Holzcluster und proHolz Salzburg unterstützen die Unternehmen dabei im Netzwerkaufbau, Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit. Das diesjährige Holz-Sommerfest stellte den Austausch der Salzburger Holzbranche in den Vordergrund.

Als Gastreferenten präsentierten die Sprecher des Seebrunner Kreises, Stv. Kurator Philipp Schmölzer und Geschäftsführer Manuel Carli, Ideen und Zukunftsvisionen aus dem „Club der Vordenker“. Der Verein Seebrunner Kreis fungiert als Netzwerkplattform für KMU’s und Industriebetriebe, die sich mit der Förderung von wirtschaftspolitischem Wissen im Bundesland Salzburg auseinandersetzen, Erfolgsmodelle gemeinsam diskutieren und weiterentwickeln. Dabei steht die Attraktivierung des Wirtschaftsstandorts Salzburg im Zentrum. Der Vortrag brachte interessante Einblicke zu den Themen New-Work, Lehrlingsausbildung und Klimamanagement mit sich. Die Salzburger Forst- und Holzwirtschaft findet sich in diesen Megatrends wieder: Mit dem nachwachsenden und natürlichen Rohstoff Holz bietet die Wertschöpfungskette viel Platz für zukunftsweisende Innovationen.

Wie es sich für ein Sommerfest gehört, machten die Regenwolken am späten Nachmittag bald Platz für Sonnenschein und öffneten den Blick auf Bergmassiv des Untersberg. Zur großen Freude aller Teilnehmer*innen fand das Fest seinen Ausklang im wunderschönen Garten-Ambiente des Kavalierhauses, begleitet von südländischen Musikeinlagen der Gruppe „Libertango“.

Fotos der Veranstaltung

Fotos (c)Neumayr/Christian Leopold