Skip to main content

Den Veranstaltungsherbst eröffneten wir heuer mit unserer Netzwerkreihe „Frauen in der Holzwirtschaft“ auf der Festung Hohen Salzburg mit Panoramablick im fürstlichen Ambiente! Das beliebte Veranstaltungsformat, rund um Leadership-Trainings-Themen mit speziellem Fokus auf die Unternehmerfrauen, lockte wieder viele Teilnehmer*innen zum Netzwerktreffen.

Im Zentrum des Abends stand dieses Mal ein sehr machtvolles Wort, das Zauberwort NEIN. „Lassen Sie zu oft andere entscheiden, wie Sie ihre Zeit verbringen? „Nein“ sagen lernen braucht Geduld, Mut und etwas Übung – und den berühmten ersten Schritt“, eröffnete Impulsreferentin Ingeborg Latzl-Ewald ihren Vortrag. Es gibt Situationen im Leben, die kennt jeder: Man wird überrascht, sagt auf die Schnelle „JA“ und meint doch „NEIN“. Aber woher kommt es, dass wir JA sagen und mit Aufgaben oder Dingen dastehen, die wir gar nicht haben wollen? Die Aufklärung ist ganz einfach: Anerkennung, Höflichkeit und Verständnis hindern uns am „Nein“ sagen.

Im Zuge des Impulsvortrag entdeckten wir NEIN als ein Zauberwort, dass neue Türen öffnet, um mehr nach den eigenen Vorstellungen zu handeln und um Stress in Beruf und Alltag zu reduzieren. Damit „frau“ zukünftig nicht mehr in die „Ja-Sager-Falle“ tappt, stellte uns Latzl-Ewald ihr Erste-Hilfe-Set vor. Mit einfachen Fragen an einem selbst mit Blick in die Zukunft soll das Abwägen einer „Nein-Entscheidung“ zukünftig leichter werden. Die Frage „Lusttag“ oder „Frusttag“ wird allen Teilnehmer*innen humorvoll in Erinnerung bleiben.

Fotos der Veranstaltung

Mag.a Ingeborg Latzl-Ewald
Kommunikationswissenschaftlerin, Unternehmensberaterin,
Universitäts-Lehrbeauftragte, Erwachsenenbilderin,
Seminarleiterin, Trainerin & Coach

www.redhaus.at

Author Katharina Springl

More posts by Katharina Springl