Skip to main content
All Posts By

Katharina Springl

Branchentreff: Forst & Holzwirtschaft

By Termine

Mittwoch
29. Juni 2022
18:00 Uhr Beginn

Kavalierhaus
Klessheim 2
5071 Wals-Siezenheim

Einladung
zum
Download

HOLZ-SOMMERFEST

Lange Zeit mußten wir auf den klassischen Branchentreff der Salzburger Forst- & Holzwirtschaft verzichten. Der Sommerbeginn bietet sich idealerweise an, um endlich wieder den Austausch zu pflegen.

Unsere Einladung richtet sich an Unternehmer:Innen, Politiker, Interessensvertreter  und vielen Personen entlang der gesamten Wertschöpfungskette Forst & Holz.

Als Gastreferenten haben wir den Sprecher des Seebrunner Kreises eingeladen, der uns die Ideen und Visionen (z.B. Thema Bildung, Klimawandel, uva.) dieser einflussreichen Salzburger Gruppe präsentieren wird. Das Team des Kavalierhauses bereitet passende Schmankerl und Getränke für die Gäste vor, um in entspannter Atmosphäre den Branchentreff zu erleben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung

bis MI, 22. Juni 2022 per Mail an
E: post@holzcluster.at

Begrenzte TeilnehmerInnenanzahl
Teilnahme ist kostenfrei

Tischlerwettbewerb „Objektmöbel BBK Hallein“

By Neuigkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,
lieber Tischlermeister*innen!

Für den Neubau der Bezirksbauernkammer in Hallein werden Entwürfe für ein Warte- und Empfangsmöbel gesucht! Die Entwürfe werden von einer fachkundigen Jury prämiert, der erstgereihte Entwurf bekommt den Auftrag zur Fertigung des Objektmöbels. Alle Detailinfos zur Auslobung & Teilnahmebedingungen finden Sie untenstehend im Download.

Wir freuen uns auf viele tolle Entwurfseinreichungen!

© LP architektur

Vorgaben für den Möbelentwurf:

  • Funktion: Warten/Ankommen/Information
  • Größe: Angepasst der räumlichen Situation
  • Positionierung: prinzipiell frei wählbar/ Entwurfs-, Konzeptabhängig
  • Materialien: Heimisches Holz (*PEFC zertifiziert), weitere Materialien siehe Moodboard zur Innenarchitektur im Anhang oder bewusste Kontraste erzeugen
  • Kostenrahmen (Planung/Material/Fertigung) max. 15.000 €

Beschreibung:

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von Möbelentwürfen für die Gestaltung des Foyers /Eingangszone sowie angrenzenden Wartebereich der neuen Bezirksbauernkammer Hallein. Um von einer konventionellen Möblierung im Foyer / Eingangsbereich abzuweichen, werden Entwürfe für ein „Objektmöbel“ gesucht, das den Besuchern der Bezirksbauernkammer Hallein als Warte- und Informationsmöbel (Sessel / Tisch / Bank / etc.) dient. Es ist ein Möbel zu entwickeln das eigenständig funktioniert und freistehend ist.

WETTBEWERBSAUSLOBUNG

zum Download

Anhang

01 Moodboard

02 Planunterlagen

03 Visualisierungen

04 Anmeldeformular

EINSENDESCHLUSS: 20. Juni 2022 - 12:00 Uhr

per Mail an: post@holcluster.at

Best-Tischler-Stück !

By Neuigkeiten

Alle Preisträger*innen freuen sich über die Ehrungen bei der Preisverleihung am 08. Juni 2022 in der Mooncity Salzburg.

PREISVERLEIHUNG: Prämierung der besten Salzburger Gesellen- & Meisterstücke

Jedes Jahr entstehen einzigartige Gesellen- und Meisterstücke, entworfen und gefertigt von jungen Leuten der Salzburger Bau- und Möbeltischlerbranche. Egal ob Tisch, Bett oder Stauraummöbel, die Entwürfe und Ausführung spiegeln die Vielfalt und Qualität der Leistungen eindrucksvoll wider. Diese Besonderheiten der jungen Gesell*innen und Meister*innen holten die Landesinnung Tischler und Holzgestalter, proHolz und Holzcluster Salzburg mit dem Wettbewerb „Best – Tischler – Stück“ vor den Vorhang!

Teilgenommen haben Schüler*innen der Landesberufsschule Kuchl, des Werkschulheim Felbertals, sowie Meisterprüfungsabsolvent*innen der HTL-Hallein. Die insgesamt 46 Einreichungen, von erfolgreich abgeschlossenen Salzburger Gesellen- und Meisterprüfungen, wurden über 2 Jahre von 2020 bis 2021 gesammelt.

Talentierter Nachwuchs im Tischlerhandwerk

Am 08. Juni 2022 luden die Wettbewerbsinitiatoren zur Preisverleihung in die Mooncity Salzburg. „Die Tischlerbranche spielt im Bundesland Salzburg mit rund 2.850 Beschäftigen eine wichtige Rolle für die gesamte Wertschöpfungskette Holz. Der heutige Abend steht im Zeichen der Jugend und des Holzhandwerks“, eröffnete Obmann Stv. proHolz Salzburg Martin Schnell die Verleihung.

Rund 90 Teilnehmer*innen verfolgten gespannt die Prämierung der besten Salzburger Gesellen- und Meisterstücke. Eine fachkundige Jury hat in der Kategorie Gesellen 3 Anerkennungen und 2 Auszeichnungen vergeben, in der Kategorie Meister wurde eine Anerkennung und eine Auszeichnung ausgewählt. „Die Auswahl war nicht einfach, alle Arbeiten sind sehr hochwertig, kreativ und qualitativ anspruchsvoll. Die Arbeiten zeigen den hohen Stellenwert der Tischlerausbildung im Land Salzburg. Für die Zukunft ist die nächste Generation gut gerüstet!“, so Juryvorsitzender Dir. Rudolf Berger, Einrichtungsberaterschule Kuchl.

Herzliche Gratulation den Preisträger*innen!

Die Auszeichnung in der Kategorie Meister erging an Tischlermeisterin Alexandra Prehal (Prehal Möbel GesmbH, Radstadt) für ihr Meisterstück Hänge-Sideboard „Finali“. Die Jury beeindruckte besonders die Verwandlungsfähigkeit des Möbelstückes. In geschlossener Form weist das Sideboard eine schlichte Formensprache auf. Beim Öffnen aller Laden, Klappen, Drehtüren und Schiebeelementen erkennt man das wahre Wunderwerk an Technik und funktionalen Highlights, die alle handwerklich perfekt umgesetzt wurden.

Im Bild (v.l.n.r.) Vorstandsmitglied proHolz Salzburg HR Heinz Maier, Obmann Stv. proHolz Salzburg Martin Schnell, Preistägerin Alexandra Prehal, Juryvorsitzender Dir. EBS Kuchl Rudolf Berger und BIM Tischler und Holzgestalter Gerhard Spitzbart.

In der Kategorie Gesellen wurden gleich zwei Auszeichnungen vergeben. Eine Auszeichnung bekam das Gesellenstück Plattenspieler Board „Organic“ von Johannes Kreuzmayr (Werkschulheim Felbertal). Das Sideboard besticht durch die organische gefräste Nussholzoberfläche, welche bewusst in Szene gesetzt wird und dem Möbel ein außergewöhnliches Erscheinungsbild verleiht.

Die zweite Auszeichnung ging an Thomas Ganitzer (Holzbau Unterkofler, Großarl) für sein Gesellenstück Sideboard „Rhombus“. Das Möbelstück zeichnet sich durch die spezielle Form eines Rhombus aus, besonders aufwendig sind hierbei die perfekt ausgeführten Eckverbindungen auf Gehrung.

Im Bild (v.l.n.r.) LIM Tischler und Holzgestalter Herbert Sigl, abwechselnd Preisträger Johannes Kreuzmayr & Preisträger Thomas Ganitzer, Jurymitglied Kathrin Hagn und LIM Stv. Fritz Schwab.

Eine Anerkennung in der Kategorie Meister ging an Florian Angerer (Tischlerei Salzmann, Bad Hofgastein) für den Schreibtisch „Ulmenwinkel“. In der Kategorie Gesellen wurden Anerkennungen an Alexander Pichler (Alois & Thomas Pichler KG, Mariapfarr) für den Schrank „Zirbentraum“, an Lorenz Hannes Stern (Werkschulheim Felbertal) für das Sideboard „Treasure“ und an Markus Hallinger (Holzhandwerk Plattner, Schleedorf) für das TV-Möbel „Cube“ verliehen.

Anerkennung Kategorie Meister: Im Bild (v.l.n.r.) Vorstandsmitglied proHolz Salzburg HR Heinz Maier, Obmann Stv. proHolz Salzburg Martin Schnell, Preistäger Florian Angerer, Juryvorsitzender Dir. EBS Kuchl Rudolf Berger und BIM Tischler und Holzgestalter Gerhard Spitzbart. Anerkennung Kategorie Gesellen: Im Bild (v.l.n.r.) LIM Tischler und Holzgestalter Herbert Sigl, abwechselnd die Preisträger Alexander Pichler, Lorenz Hannes Stern, Markus Hallinger, Jurymitglied Kathrin Hagn und LIM Stv. Fritz Schwab.

Landesinnungsmeister Herbert Sigl freut sich über den talentierten Tischlernachwuchs: „Die Salzburger Tischlerbranche ist stolz auf die erfolgreichen Preisträger*innen! Das Engagement der jungen Gesellen und Meister zeigt uns, dass der Tischlerberuf auf keinen Fall „verstaubt“ ist. Ganz im Gegenteil, die Lehrlingszahlen für den Tischlerberuf in Salzburg sind zunehmend, die Jugend schätzt das Gestalten und Arbeiten mit dem heimeligen Werkstoff Holz“.

Alle Preisträger*innen freuten sich über die Ehrungen und Preise an diesem besonderen Abend und blicken motiviert in die Zukunft, die für sie klar im Bereich des Tischlerhandwerks weitergeht. Ein großes Dankeschön an alle Kooperationspartner, insbesondere allen Ausbildungsbetrieben, welche die Lehrlinge und Meister über Jahre begleiten und fördern. Dieser Wettbewerb wird auch zukünftig stattfinden, ganz Salzburg engagiert sich für die Fachkräfte der Zukunft!

Fotos der Preisverleihung

Kooperationspartner